[Rezension] ”Kalte Nächte, warme Herzen” von Sarina Bowen

img_20170210_225433_420

Verlag: Rennie Road Books

Originaltitel: Coming in from the cold

Erscheinungsdatum: 01. Februar 2017

Seiten: 268

Preis: 12,00 €

 Menschen werden von ihren Erwartungen gesteuert. Und wenn etwas Unerwartetes passiert, selbst wenn es etwas Gutes ist, fällt es ihnen schwer, sich dem anzupassen.
Seite 144

Inhalt:
Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso. Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.
 Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.
 Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.

Meinung:
Der Schreibstil von Sarina Bowen hat mir gut gefallen.
Geschrieben ist das Buch in der dritten Person, die abwechselnd von Dane und Willow berichtet.
Meine persönliche Meinung halte ich in dem Bereich raus, da ich an sich nicht der große Fan von bin, wenn die Bücher in der dritten Person geschrieben sind.

Willow hat mir als Charakter gut gefallen. Sie hat für ihre große Liebe alles aufgegeben, nur damit sie wenig Später eine Enttäuschung einräumen durfte und sie allein gelassen wurde. Willow ist tapfer und stark, aber auch sehr verunsichert. Was ich ihr aber nicht verübeln kann, wenn man bedenkt, was sie alles so erlebt hat.

Dane hat mich auch überzeugt, obwohl er das typische männliche Arschloch ist. Aber wie alle Book Boys hat er auch ein berührendes Geheimnis, weshalb er mein volles Verständnis für seine Art hat. Aus Verzweiflung tut man manchmal Dinge, die verletzend für andere sind.
Er hält Leute auf Abstand und ist dabei ein erfolgreicher Skifahrer, der schon auf etlichen Podien stand.

Das Buch hat noch mehr Charaktere, die aber eher Nebenrollen spielen, die nicht zu beschreiben sind.

Alles fing eigentlich nur damit an, dass Willow noch schnell Hühnerfutter kaufen wollte, doch das Timing war erdenklich schlecht, denn sie fuhr während eines Schneesturmes, weshalb sie auch irgendwann auf halber Strecke stehen geblieben ist. Und dort lernt sie dann Dane kennen, der ebenfalls stecken geblieben ist. Und so beginnt die ganze Geschichte zwischen den beiden.

Die beiden müssen durch viele Tiefen gehen, denn Dane hütet ein Geheimnis mit dem er alle Leute auf Abstand hält. Und so verhält er sich oft mal auch ziemlisch arschig den Menschen gegenüber.

Mittendrin konnte ich mir aber denken, welches Geheimnis er hütet, denn es hat mit einer Krankheit zu tun, mit der ich durch meinen Job selber fast täglich konfrontiert werde und es dort einige Parallelen gibt.

Das Ende hat mich sehr zufriedengestellt und ich hoffe, dass es irgendwann noch einen zweiten Band geben wird, denn ich möchte wissen, wie die Zukunft gemeistert wird.

Fazit:
Mit dem Buch hat Sarina Bowen eine neue Leserin für sich gewonnen. Das Buch hat mich vollkommen überrascht und ich bin froh, die Möglichkeit bekommen zu haben, dieses Buch lesen zu können.
Es gibt eine Sache zu bemängeln: Zwischendurch ging mir das mit Willow und Dane irgendwie etwas zu schnell, da konnte ich manche Gefühle auch nicht so nachvollziehen wie gehofft. Doch das hat sich auch schnell wieder gelegt.

4_buecherlies

Advertisements

One thought on “Kalte Nächte, warme Herzen

  1. Danke für die tolle Rezension 🙂 Ich suche gerade noch ein Buch für die Osterfeiertage und da kommt das hier gerade recht.
    Ich finde die Geschichte hört sich echt sehr gut an. Ich habe vorher noch nie ein Buch von Sarina Bowen gelesen, aber wer weiß – vielleicht gewinnt sie bald noch eine Leserin
    Liebste Grüße und ein wundervolles Wochenende
    Sassi

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s