[Rezension] ”Book Elements – Die Magie zwischen den Zeilen” von Stefanie Hasse

unspecified (1)

Nichts desto trotz zaubert diese ganze Geschichte eine Wärme durch die Herzen der Bücherwürmer. Zumindest bei mir war das so, denn andere Bücher, die wir gerne gelesen haben, die wir gerne lesen, die uns an Zeiten erinnern, die sind so wundervoll und liebevoll in Szene gesetzt.
Diese Idee ist für mich was ganz neues, Bücher in Büchern hinzu zufügen und diese Idee ist grandios umgesetzt worden!

Verlag: impress

Originaltitel: Die Magie zwischen den Zeilen

Erscheinungsdatum: 24. September 2015

Seiten: 215

Preis: 3,99€ (ebook)

Das Lesen hat die Menschen vor ihrem eigenen Untergang bewahrt. Solange es Träume und Hoffnungen gibt, werden diese in Geschichten verpackt und können von jedem bei Bedarf hervorgeholt werden.
Sie sind ein Geschenk für alle, die träumen und hoffen wollen.

Seite 203

Inhalt:
**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…**

Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…

Meinung:
Der Schreibstil von Stefanie Hasse ist einfach sehr angenehm. Sie schreibt flüssig, so dass die Zeilen nur verflogen sind. Was mich an diesem Buch besonders beeindruckt hat, ist dass man beim Lesen spürt, viel Liebe und Zeit die Autorin in dieses Buch reingesteckt hat. Selten liest man Bücher, wo man die Liebe des Schreibens wirklich spürt.

Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Lin, was mir sehr gut gefallen hat.
Auch die Charaktere sind einfach toll ausgearbeitet!

Lin ist eine zähe Kämpferin, sie verkörpert im Buch das Element der Luft. Von Lin bin ich sehr beeindruckt, denn sie hütet schon sehr lange ein Geheimnis: sie liest ein Buch, was sonst keiner zu kennen scheint. Sie hütet dieses Buch wie ein Augapfel, koste es, was es wolle. Sie verliebt sich während des Lesens in den Protagonisten Zac. Aber da gibt es noch Ric…

Ric ist im Anschein des typischen Bad Boys wie er im Buche steht. Er verkörpert das Element Feuer. Ric ist aufbrausend, zynisch und launisch. In Gewisserweise erinnert er mich an Will aus ‚Chroniken der Schattenwelt‘. Aber ich mag Ric sehr, denn auch er hütet ein Geheimnis, eigentlich sogar mehrere, die zum Glück aufgeklärt werden!

Ric und Lin haben einen ganz besonderen Beruf, sie arbeiten in der Bibliotheca Elementara, als Jäger der Buchwelt. Zusammen mit den anderen Elementen Wasser und Erde jagen sie die fantasievollen Charaktere, die lesende wie wir, in die reale Welt holen. Diese nennen sich Seelenlose. Der Job von Lin und co ist es, die Seelenlose in die Buchwelt zurück zu schicken.
Sie arbeiten in Teams in verschienden Genre, jeder ist einem zugeteilt und zuständig für diese Seelenlosen Wesen.

Das Buch erzählt die Geschichte, dass Lin plötzlich ein Charakter aus ihrem Buch bei einem Einsatz entdeckt. Sie beschließt, den Charakter im Alleingang in die Welt der Bücher zurück zu schicken, doch dieser Schuss geht eindeutig nach hinten los, da er einfach so verschwunden ist.

Seit kurzem gibt es Probleme mit den Charakteren, denn sie tauchen auf und verschwinden nach kurzer Zeit wieder und keiner weiß, wieso das eigentlich so ist. Woran liegt das? Das versucht Lin herauszufinden. Dabei bekommt sie Hilfe von Ric, mit dem sie sich so gar nicht versteht. Der Grund liegt eindeutig in der Vergangenheit. Die ganze Geschichte baut sich sehr spannend aus und endet total toll!

Wie nicht anders zu erwarten, nähern die beiden sich an. Diese Lovestory hat leider den fetten Minuspunkt von mir erhalten. Das ganze ging einfach viel zu schnell und einfach zwischen den beiden. Ich verstehe ihre Gefühle füreinander, doch ihre Handlungen kann ich nicht nachvollziehen, die Funken sind dann leider doch nicht ganz übergesprungen.

Nichts desto trotz zaubert diese ganze Geschichte eine Wärme durch die Herzen der Bücherwürmer. Zumindest bei mir war das so, denn andere Bücher, die wir gerne gelesen haben, die wir gerne lesen, die uns an Zeiten erinnern, die sind so wundervoll und liebevoll in Szene gesetzt.
Diese Idee ist für mich was ganz neues, Bücher in Büchern hinzu zufügen und diese Idee ist grandios umgesetzt worden!

Fazit:
Mit ‚Die Magie zwischen den Zeilen‘ hat Stefanie Hasse einen ganz besonderen Auftakt der Trilogie ‚Book Elements‘ erschaffen. Es liest sich einfach großartig, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Story fliegt vor Spannung einfach nur davon. Das liebevolle Detail Bücher in ein Buch zu setzen ist einfach wundervoll!
Einzig die Lovestory zwischen Lin und Ric hat einen Minuspunkt eingefangen, trotzdem mag ich die beiden zusammen sehr!

 

4_buecherlies

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s