[Rezension] ”Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick” – Jennifer E. Smith

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick.jpgHadley und Oliver lernen sich am Flughafen kennen und sitzen während des Fluges zufällig nebeneinander. Sie lernen sich in den sieben Stunden näher kennen und es knistert zwischen ihnen gewaltig. In London angekommen verlieren sie sich aus den Augen, doch wirklich vergessen tun sie sich nicht. Hadley nimmt an, dass es für immer ist, doch ist das wirklich so?

Das Buch ist mit voller Gefühl geschrieben. Es gibt Zeilen, da könnte man mitweinen, weil sie so traurig sind. Es gibt Erinnerungsfetzen und man konnte auch wunderbar mitlachen. Vor allem dann, wenn sich Hadley und Oliver unterhalten.

Verlag: Carlsen

Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight

Erscheinungsdatum: März 2012

Seiten: 221

Preis: 16,90 €

Inhalt:
Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen…

Meinung:
Die Statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick‘ ist ein wunderschönes Buch für zwischendurch. Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und war sofort neugierig, wie es ist. Und schwupp: 3 Stunden später war ich damit fertig.
Der Schreibstil ist einfach super toll und man fliegt nur so über diese Seiten.

Hadley ist 17 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter in New York. Ihr Vater hat sie zwei Jahre zuvor wegen einer anderen Frau verlassen und ist zu ihr nach London gezogen. Seitdem hegt sie einen Groll gegen ihren Vater und ist so gar nicht begeistert, dass er neu heiratet. Eine Frau, die sie noch nie gesehen hat und Hadley leidet an der Trennung. Ebenfalls leidet sie auch an Klaustrophobie.

Oliver ist 18 Jahre alt und stammt aus London, studiert aber seit einem Semester an einer Uni in Yale. Auch er ist auf dem Weg nach London. Aufmerksam auf Hadley ist er geworden, als diese Probleme mit ihrem Koffer hatte.
Er ist charmant, hilfsbereit und echt humorvoll.

Hadley und Oliver lernen sich am Flughafen kennen und sitzen während des Fluges zufällig nebeneinander. Sie lernen sich in den sieben Stunden näher kennen und es knistert zwischen ihnen gewaltig. In London angekommen verlieren sie sich aus den Augen, doch wirklich vergessen tun sie sich nicht. Hadley nimmt an, dass es für immer ist, doch ist das wirklich so?

Schließlich spricht Hadley sich mit ihrem Vater aus und die beiden kommen sich wieder näher.

Das Buch ist mit voller Gefühl geschrieben. Es gibt Zeilen, da könnte man mitweinen, weil sie so traurig sind. Es gibt Erinnerungsfetzen und man konnte auch wunderbar mitlachen. Vor allem dann, wenn sich Hadley und Oliver unterhalten.

Fazit:
An diesem Buch habe ich nichts auszusetzen. Ich empfehle es jedem, der auf eine kleine süße und leicht dramatische Liebesgeschichte stehen. Ein wunderschönes Buch für zwischendurch.

5_buecherlies

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s