[Rezension] ”Weil ich Will liebe” – Colleen Hoover

IMG_20140526_101631Ich tu mich mit der Rezension gerade etwas schwer, weil ich einfach keine Worte finde.

Als ich Weil ich Layken liebe gelesen habe, war ich hin und weg. Ich hatte nichts zu meckern, es war absolut perfekt!
Und als ich erfahren habe, dass es ein weiteres Buch aus der Sicht von Will gibt, bin ich vor Freude fast ausgerastet. Ich habe einfach nicht genug von den beiden gehabt.

Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern die beiden Bücher beschreiben auch das wahre Leben. Sie beschreiben, dass nicht jeder es einfach und mit harten Schicksalsschlägen zu kämpfen hat.  Die Art wie Colleen Hoover die Gedanken zu Papier bringt ist einzigartig, gefühlvoll und weise fürs Leben.

Verlag: dtv

Originaltitel: Point of Retreat

Erscheinungsdatum: 01. Mai 2014

Seiten: 367

Preis: 9,95 €

“Als erstes musst du in dich gehen und dich fragen, aus welchen Gründen du sie liebst. Danach überlegst du dir, wie du ihr das vermitteln kannst. Und während du darüber nachdenkst, gibst du ihr den Freiraum, den sie braucht. Ehrlich gesagt überrascht es mich, dass sie dir nicht eine runtergehauen hat, nach dem Schauspiel, das du am Tisch eben gelifert hast.”

Seite 201

 

Inhalt:
Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Meinung:
Der Schreibstil von Colleen Hoover ist einfach göttlich! Sie schreibt mit so viel Weisheit und greifbaren Gefühl, dass man es einfach nicht beschreiben kann. Ich liebe den Stil so sehr, dass ich sagen kann, dass ich jedes Buch von ihr lesen werde.
Geschrieben ist das Buch aus Wills Sicht, was mir sehr gut gefallen hat.

In diesem Buch tauchen die ganzen tollen Charaktere aus dem ersten Band auf und man lernt sogar neue kennen.

In diesem Buch spielt Will die große Rolle und da das Buch in seiner Sicht geschrieben ist, erfährt man viel über seine Gedanken und seine Gefühle, die im ersten Band nicht ganz raus gekommen sind.
Seine Gedankenweise gefällt mir und man spürt, wie sehr er Layken liebt und dass er alles, wirklich alles, für sie tun würde. Und wie wichtig im Caulder ist, erfährt man hier auch noch mal so richtig.
Will ist einfach der absolute Traummann, ein Mann, den jede Frau sich an die Seite wünscht.

Layken hat mir wieder super gefallen, wobei ich manchmal über eine Entscheidung von ihr die Stirn runzeln musste. Sie ist die tapfere Layken aus dem ersten Band und das hat sich nach dem Tod ihrer Mutter verstärkt, da sie sich um ihren kleinen Bruder Kel kümmert.

Eddie und Gavin haben mir auch wieder sehr gut gefallen, weil sie einfach tolle Freunde sind. Sherry und Kiersten haben mir super gefallen. Sie sind neu in der Straße und die Nachbarn von Layken und Will.

Vaughn ist die Einzige, die ich gar nicht leiden konnte und mir gehörig auf die Nerven ging.

Ich tu mich mit der Rezension gerade etwas schwer, weil ich einfach keine Worte finde.

Als ich Weil ich Layken liebe gelesen habe, war ich hin und weg. Ich hatte nichts zu meckern, es war absolut perfekt!
Und als ich erfahren habe, dass es ein weiteres Buch aus der Sicht von Will gibt, bin ich vor Freude fast ausgerastet. Ich habe einfach nicht genug von den beiden gehabt.

Das Buch beginnt ein paar Monate später, als Band eins aufgehört hat. Will und Layken sind unendlich glücklich zusammen, auch wenn sie noch um Julia, Laykens Mutter, trauern, die kürzlich an Krebs gestorben ist.

Das letzte Geschenk von ihr an die beiden war eine Vase mit vielen kleinen Sternzettelchen, wo Lebensweisheiten und Tipps draufstehen, die ihnen helfen sollen, das Leben mit allen Höhen und Tiefen zu meistern.

Doch irgendwann im laufe des Buches taucht Wills Exfreundin Vaughn auf und taucht tiefdunkles Licht in die Beziehung von Layken und Will.

Gegen Ende habe ich geheult, weil einfach alles so schrecklich traurig war.

In diesem Buch spielt auch der Poetry Slam eine kleine und wichtige Rolle und richtige Tränen hatte ich auch bei einem bestimmten Slam.

Während des lesens habe ich mir die Frage gestellt, was diese Bücher so an sich haben, dass ich so besessen von ihnen bin.. Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern die beiden Bücher beschreiben auch das wahre Leben. Sie beschreiben, dass nicht jeder es einfach und mit harten Schicksalsschlägen zu kämpfen hat. Vor allem zeigen sie auch, wie wichtig Freunde und Familie sind.
Die Art wie Colleen Hoover die Gedanken zu Papier bringt ist einzigartig, gefühlvoll und weise fürs Leben.

Fazit:
Colleen Hoover ist für mich eine Meisterin. Mit “Weil ich Will liebe” konnte sie mich wieder voll uns ganz berühren. Ich habe mitgelacht und mitgeweint, weil mir alles so nah ging. Ich freue mich unendlich auf den dritten Band, da ich nicht genug bekomme.

 

5_buecherlies

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s