[Rezension] ”Weil ich Layken liebe” – Colleen Hoover

20140104_183941Erstmal vorweg muss ich sagen, wie sehr mir dieser Poetry-Slam gefallen hat! Beim lesen habe ich mir das einfach mal im Kopf vorgestellt und finde jetzt noch, wie Ausdrucksstark diese Art von Lyrik ist.

An sich kannte ich das vorher ja gar nicht um so mehr finde ich die Idee von Frau Hoover mehr als gelungen.

Dieses Buch trotzt vor großartigen, verschiedenen Gefühlen. Dieses Buch besitzt Höhen und Tiefen, die jedes Herz ergreifen. Mir ist gar nichts anderes übrig geblieben als mit Layken, Will und co mitzufühlen.

Verlag: dtv

Originaltitel: slammed

Erscheinungsdatum: 01. November 2013

Seiten: 351

Preis: 9,95 €

”Bringt er dir in jeder Lebenslage Respekt und Achtung entgegen? Das ist die erste Frage. Die zweite lautet: Wenn er in zwanzig Jahren noch genau derselbe Mensch wäre wie heute, würdest du immer noch mit ihm zusammen sein wollen? Und drittens: Inspiriert er dich dazu, einen besseren Menschen aus dir zu machen? Wenn du jemanden begegnest, bei dem du alle drei Fragen ganz klar mit Ja beantworten kannst, hast du einen guten Mann gefunden.”

Seite 44/45

 

Inhalt:
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag als über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Meinung:
Der Schreibstil von Colleen Hoover ist einfach grandios! Sie schreibt so flüssig und leicht, dass das Lesen der Seiten total schnell geht. Das hat mich ja fast schon ein bisschen traurig gemacht.
Geschrieben ist das Buch komplett aus der Sicht von Layken was mir sehr gut gefallen hat.

Die Charaktere haben mir von vorne bis hinten allesamt sehr gut gefallen!

Allen voran natürlich Layken und Will.
Layken hat einfach eine so wundervolle Art, man muss sie einfach mögen. Sie ist so stark und doch wieder so verletzlich. Gerade mal vor sechs Monaten hat sie ihren Vater unerwartet verloren und versucht das noch vollständig zu verarbeiten und dann kommt gleich der nächste Schicksalsschlag hinterher. Sogar fast mehr als einer.

Will ist einfach.. großartig, genial, lieb und was weiß ich. Er hat nur gute Eigenschaften. Da er seine Eltern beide vor zwei Jahren verloren hat, kümmert er sich rührend um seinen 9 Jahre alten Bruder und tut alles dafür, dass es ihm gut geht. Will ist absolut hilfsbereit und freundlich. Man muss ihn einfach lieben.

Ganz rührend finde ich Kel, Laykens 9 Jahre alter Bruder und Caulder, den kleinen Bruder von Will zusammen. Sie sind von der ersten Sekunde an die besten Freunde und teilen ein ähnliches Schicksal. Ich finde sie einfach super knuffig.

Auch Laykens Mutter Julia hat mir einfach wunderbar gefallen und Eddie, eine Klassenkameradin von Layken, die auch einfach super nett ist.

Als ich von diesem Buch erfahren habe, war mir sofort klar, dass ich es unbedingt lesen muss, leider hatte ich irgendwie nie das Geld dazu, mir es auch zu kaufen und dank Weihnachten war mir dies dann möglich.
Und diesen Kauf habe ich nicht bereut, kann ich auch gar nicht!

Erstmal vorweg muss ich sagen, wie sehr mir dieser Poetry-Slam gefallen hat! Beim lesen habe ich mir das einfach mal im Kopf vorgestellt und finde jetzt noch, wie Ausdrucksstark diese Art von Lyrik ist.
An sich kannte ich das vorher ja gar nicht um so mehr finde ich die Idee von Frau Hoover mehr als gelungen.

Dieses Buch trotzt vor großartigen, verschiedenen Gefühlen. Dieses Buch besitzt Höhen und Tiefen, die jedes Herz ergreifen. Mir ist gar nichts anderes übrig geblieben als mit Layken, Will und co mitzufühlen.

Gerade die ganze Liebesgeschichte zwischen Will und Layken ist einfach so schön! Die beiden sehen sich das erste Mal und man spürt dieses Knistern zwischen den beiden sofort!
Leider beginnt das Drama dann, wenn Wills Geheimnis ans Licht kommt, welches die Liebe zwischen den beiden unmöglich macht..

Und dann kommt noch ein weiterer Schicksalsschlag auf Layken und Kel zu, der mich das ein oder andere Tränchen hat verdrücken lassen…

Das Ende vom Buch konnte mich total überzeugen. Es ist total realistisch und so schön! Ich bin zu einhundert Prozent zufrieden und freue mich einfach riesig auf die ganze Geschichte aus Wills Sicht ”Weil ich Will liebe”.

Fazit:
”Weil ich Layken liebe” von Colleen Hoover hat mich mehr als begeistern können. Die Gefühle in diesem Buch sind explosionsartig und als LeserIn richtig zum mitfühlen. Ich habe einfach gar nichts an diesem Buch zu meckern, denn für mich ist es einfach absolut perfekt!

 

5_buecherlies

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s